Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Zurück

Zurück

MeisterwerkDer Social Media
Marketing Blog

Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

CPM, CTR und Co. - Das große Facebook KPIs ABC

Artikelautor

Anastasia Dönau

Veröffentlichung

14. November 2023

Aktualisierung

14. November 2023

Kategorie:

Meta

Lesedauer

10 Minuten

Vorlesefunktion

Hier aktivieren

CPM, CTR, CD-Rom, DVD...eine ganze Menge Buchstaben. Kein Wunder, dass man da schnell den Überblick verliert. Natürlich haben wir bei den letzten zwei Begriffen geflunkert, doch die ersten gehören zu den wichtigsten KPIs, welche du beachten solltest, wenn du effektives Social Media Marketing betreiben möchtest. Der Begriff KPI steht für Key Performance Indicator und beschreibt Kennzahlen, anhand derer der Fortschritt hinsichtlich deiner Zielsetzungen gemessen wird.

Keine Panik auf der Titanic! Gemeinsam kämpfen wir uns durch dieses große ABC-Wirrwarr und klären in diesem umfangreichen Guide, welche Kennzahlen du in Bezug auf Facebook Ads beachten solltest, was diese aussagen und wie du die Datenbasis optimieren kannst.

Bildbeschreibungstext

#/Warum KPIs nutzen?/#

Warum sind KPIs wichtig

Facebook ist neben Instagram und Tiktok eine der wichtigsten sozialen Medien der Welt und verfügt über eine sehr hohe Nutzerzahl. Daher ist es für Unternehmen und Werbetreibende durchaus bedeutsam Marketing auf dieser Plattform zu betreiben. Egal ob du Anfänger oder bereits ein wahrer Facebook Ads Profi bist, Kennzahlen sind fundamental für das Tracking der Performance deiner Kampagnen. Wenn du die unterschiedlichen KPIs nicht kennst und keine Ahnung darüber hast inwiefern sie dir weiterhelfen können, tappst du sozusagen im Dunkeln.

Kleiner Tipp: In der Black Friday- und Weihnachtszeit steigt die Nachfrage nach digitaler Werbepräsenz, wodurch Kennzahlen wie CPM und CPC im Vergleich zu anderen Jahreszeiten ansteigen. Unternehmen zielen darauf ab, ihre Produkte auf die Bildschirme möglichst vieler User zu bringen, um ihre Einnahmen zu steigern. In dieser Hektik des digitalen Marktes sind höhere Werbewerte ein Mittel, um die Aufmerksamkeit zu gewinnen und die Sichtbarkeit zu maximieren.

Bildbeschreibungstext

#/Kampagnenziele/#

Die Zielsetzungen für deine Kampagnen klären

Fakt ist: bevor du dich in den KPI-Dschungel stürzt, solltest du entscheiden welches Ziel du mit deinen Kampagnen erreichen möchtest. Nicht jede KPI ist für jedes Ziel angemessen. Wenn du auf eine Steigerung der Markenbekanntheit abzielst, möchtest du sicherlich, dass deine Anzeige an so viele Menschen wie möglich ausgeliefert wird. Daher wird ein KPI wie Kosten pro Conversion für dich höchstwahrscheinlich uninteressant sein.

Bildbeschreibungstext

Auf Meta kannst du aus einer Liste von 6 Kampagnenzielen wählen:

Umsatz

Wenn du mit deinen Ads die Verkäufe auf deiner Website und somit deinen Erlös steigern sowie neue Kundschaft gewinnen möchtest, dann sind sogenannte Sales Ads das Richtige für dich. Hier werden Menschen gefunden, welche deine Produkte oder Dienstleistungen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit erwerben würden. Geeignet ist dieses Kampagnenziel beispielsweise für Conversions und Katalogverkäufe.

Leads

Ein Lead ist ein Kontakt mit einem potenziellen Kunden. Wenn ein User seine Kontaktinformationen abgibt, indem er dir eine Nachricht schickt, dich anruft oder sich für deinen Newsletter registriert und dabei noch nichts erwirbt, wird ein Lead generiert.

Interaktionen

Anhand von Engagement Ads kannst du mehr Interaktionen für deine Facebook-Seite erzielen. Darunter zählen zum Beispiel "Gefällt mir"-Angaben, Nachrichten und Videoaufrufe.

Traffic

Das Werbeziel Traffic führt dazu, dass mehr Personen auf deine Website oder App geleitet werden. Du kannst entscheiden, welcher Conversion-Ort für dich am besten geeignet ist. Daraufhin spielt Meta deine Anzeigen den Personen aus, die am wahrscheinlichsten interessiert sind und klicken werden. Hier helfen dir insbesondere die KPIs Link-Klicks sowie Landingpage-Aufrufe.

Bekanntheit

Ein weiteres Kampagnenziel von Meta ist die Steigerung der Markenbekanntheit. Hier werden mit deinen Werbeanzeigen möglichst viele Menschen erreicht, welche sich am wahrscheinlichsten an diese erinnern werden. Die wichtigsten Kennzahlen, welche du hier betrachten solltest, sind Reichweite und Impressionen.

App-Promotion

Du hast eine App erstellt, aber die Nutzer bleiben aus? Dann ist das Ziel App-Promotion das Richtige für dich. Facebook findet User, welche daran interessiert sind, deine App zu installieren und langfristig zu nutzen. In diesem Kontext sind besonders die KPIs App Downloads und Conversion Rate interessant.

#/Die wichtigsten KPIs/#

Die wichtigsten Facebook Ads KPIs

KPI ist nicht gleich KPI. Grundlegend kann man die verschiedenen Facebook Kennzahlen in die 3 Bereiche Leistungen, Interaktionen und Conversions aufteilen. Somit wird es für dich in Kombination mit der Festlegung deines Kampagnenziels, einfacher zu entscheiden, welche KPIs du betrachten musst.

Bildbeschreibungstext

#/KPI Leistung/#

Kennzahlen Leistung

Die nachstehend genannten Kennzahlen liefern dir einen Einblick in die Leistung deiner Facebook Ads Kampagnen.

Ergebnisse: Dieser Wert sagt aus, wie oft deine Werbeanzeigen basierend auf deinem Kampagnenziel zu einem Ergebnis führt. Ein Ergebnis könnte daher beispielsweise ein Verkauf oder einfach nur ein Klick sein.

Ergebnisrate: Die Ergebnisrate gibt das Verhältnis zwischen ausgespielter Anzeige und erzieltem Ergebnis an.

Kosten pro Ergebnis CPA: Hier erhältst du einen Einblick in die durchschnittlichen Kosten, welche pro Ergebnis generiert werden.

Du berechnest den CPA anhand folgender Gleichung:

CPA = Werbeausgaben : Anzahl Ergebnisse

Der CPA kann im Allgemeinen dazu verwendet werden, um zu bestimmen, ob deine Kampagne profitabel ist oder nicht. Wenn beispielsweise die Kosten pro Kauf niedriger sind als der Deckungsbeitrag des Produktes, machst du einen Gewinn.

Reichweite: Diese KPI beschreibt die Anzahl der Personen, welche die Anzeige gesehen haben.

Frequenz: Die Frequenz zeigt dir, wie oft deine Anzeige im Durchschnitt von einer Person gesehen wurde. Je höher die Frequenz, desto öfter hat ein User die Anzeigen zu Gesicht bekommen.

Impressionen: Der Key Performance Indicator Impressionen gibt an, wie oft deine Anzeige ausgeliefert wurde. Du solltest diese Werte jedoch nicht mit der Reichweite gleich setzen. Die Zahl der Impressionen ist meist höher, da viele User deine Anzeige mehrmals sehen werden.

Klicks: Hier findest du die Anzahl der Klicks auf eine Anzeige. Hierzu zählen Klicks auf einen Link, dein Profilbild und die Kommentare.

Cost per Click CPC: Mit dem CPC (Cost per Click) berechnest du die Durchschnittskosten für einen Klick auf deine Ad.

Berechnet wird der CPC mit der folgenden Gleichung:

CPC = Gesamtbetrag : Gesamtzahl Klicks

Der CPC hängt stark von CTR (Click Through Rate) und CPM (Cost per Mille) ab. Außerdem liegen auf Facebook verschiedene Arten des CPCs vor. Zum einen der CPC (alle), welcher sich auf alle Klicks bezieht und CPC (Link-Klick), der nur Klicks auf den integrierten Link beinhaltet.

Ein hoher Cost per Click Wert kann dazu führen, dass wenig Leute auf deine Website geführt werden, wodurch es schwierig wird möglichst profitabel zu bleiben.

Click through Rate CTR: CTR steht für Click Through Rate und zeigt den prozentualen Anteil, wie oft deine Werbeanzeige gesehen wurde im Verhältnis zu den Klicks.

So berechnest du die CTR:

CTR = Gesamtzahl Klicks : Anzahl Impressionen

Cost per Mille CPM: Die Abkürzung CPM steht für Cost per Mille und beschreibt die Werbekosten pro Tausend Sichtkontakte. Je niedriger der CPM ist, desto günstiger werden Klick und Conversion, da mit dem gleichen Budget mehr Impressionen erreicht werden können. Jedoch erhöht ein zu hoher CPM deine Kosten pro Klick (CPC), wodurch zum Beispiel nur wenige User zu deiner Website gelangen. Die könnte an einem falschen Targeting deiner Zielgruppe liegen oder an einer unzureichend ansprechend gestalteten Anzeige.

Deinen CPM kannst du mit dieser Gleichung berechnen:

CPM = (Gesamtkosten : Anzahl Impressionen) x 1.000

Bildbeschreibungstext

#/KPI Interaktionen/#

Kennzahlen Interaktion

Diese Kennzahlen geben dir einen Überblick darüber, inwiefern Facebook Nutzer mit deinen Anzeigen interagieren.

Seiten Interaktionen: Der Key Performance Indicator Seiten Interaktionen zeigt die Gesamtzahl aller Handlungen, die Personen auf deiner Seite sowie in Beiträgen durchführen und deinen Werbeanzeigen zugeordnet werden können. Zum Beispiel Seitenaufrufe oder Interaktion mit dem Call to Action.

"Gefällt mir"-Angaben, Beitragsinteraktionen, Beitragskommentare, Beitragsinteraktionen, Gespeicherte Beiträge, Geteilte Beiträge, Foto- und Videoanrufe

Videowiedergaben: Hier siehst du, wie oft mit der Wiedergabe deines Videos begonnen wurde. Du solltest beachten, dass dies für jede Impression gezählt wird und erneute Wiedergaben ausgeschlossen werden.

Individuelle Link-Klicks: Dies ist die Anzahl der Nutzer, welche auf deinen Link geklickt haben.

Ausgehende Klicks: Hiermit wird die Anzahl der Link-Klicks beschrieben, welche Nutzer zu Orten außerhalb von Facebook, beispielsweise der Landing Page, leiten.

Klickrate: Die Klickrate beschreibt das Verhältnis zwischen Auslieferungen und Klicks auf eine Anzeige.

Kosten pro Interaktion: Wie der Name es bereits ahnen lässt, kannst du hier die Kosten einsehen, welche die jeweiligen Interaktionen mit sich bringen.

Bildbeschreibungstext

#/KPI Conversions/#

Kennzahlen Conversions

Eine sogenannte Conversion ist im Kontext von Online Werbung eine Umwandlung eines Interessenten zu einer Person, die eine Tätigkeit ausführt, beispielsweise einen Kauf. In Bezug auf Facebook Ads existieren viele verschiedene Aktionen, die unter Conversions zählen. Einige davon haben wir euch unten aufgelistet.

Diese Conversions können mit dem Facebook Pixel ausgewertet und optimiert werden. Wenn du wissen möchtest, wie man den Facebook Pixel installiert und welche Vorteile dies hat, dann schau dir gerne unseren Blogbeitrag dazu an: https://www.meisterwerk.media/social-media-blog/facebook-pixel

Abgeschlossene Registrierungen, Abonnements, App-Aktivierungen, App-Installationen, Aufrufe der Landing Page, Content Aufrufe, Klicks auf Telefonnummer und Route planen, Käufe, Vereinbarte Termine

Leads: Die Kennzahl Leads zeigt dir die Anzahl der Nutzer, welche durch deine Werbung ihre Kontaktinformationen angegeben haben.

ROAS: Der Begriff ROAS steht für Return on Ad Spend und liefert dir einen Einblick in die Rentabilität deiner Werbeausgaben.

Berechnet wird der ROAS mithilfe folgender Gleichung:

ROAS = Umsatz : Werbekosten

Kosten pro Conversion: Diese Kennzahl gibt, wie der Name es sagt, die Kosten an, welche anfallen, wenn du eine Conversion generieren willst.

Den Wert kannst du so berechnen:

Kosten pro Conversion= Kosten : Conversion

Conversion Rate CR: Die KPI CR zeigt den Prozentsatz der User, die durch deine Anzeige konvertieren.

Deine Conversion Rate berechnest du mit dieser Formel:

CR = (Anzahl Conversions : Anzahl Besucher) x 100

Bildbeschreibungstext

#/Tipps und Tricks/#

Tipps und Tricks

Marketing in der heutigen digitalen Welt erfordert mehr als nur das Setzen von Anzeigen und das Hoffen auf das Beste. Es erfordert eine kluge Strategie, die auf die Bedürfnisse und Verhaltensweisen deiner Zielgruppe zugeschnitten ist. Hier sind einige Tipps in Bezug auf die Verbesserung deiner Benchmarks:

Zielgruppendefinition

Denk daran, dass du keine One-Size-Fits-All-Strategie haben solltest. Stell sicher, dass du deine Zielgruppe gut kennst. Je genauer du diese definierst, desto effektiver werden deine Marketingaktionen sein. Überlege, wer deine idealen Kunden sind, welche Probleme sie haben und wie dein Produkt oder deine Dienstleistung ihnen helfen können.

Bildbeschreibungstext

Kreatives Design

Kreatives Design ist ein echter Game Changer. Achte darauf, dass deine Anzeigen oder deine Website ansprechend und benutzerfreundlich sind. Bilder und Text sollten auf den Punkt gebracht und ansprechend sein. Denk an das Design als eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu gewinnen und sie zum Handeln zu bewegen.

Bildbeschreibungstext

Überwachen und Optimieren

Du solltest deine Kampagnen regelmäßig überwachen. Sei bereit, Daten zu analysieren, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Wenn du siehst, dass etwas nicht so gut läuft, zögere nicht, Anpassungen vorzunehmen. Die Online-Welt ist ständig in Bewegung, also musst du flexibel sein und auf Änderungen reagieren.

Bildbeschreibungstext

A/B-Tests

A/B-Tests sind wie das Feintuning deiner Kampagnen. Du kannst zwei verschiedene Versionen deiner Anzeigen, deiner Website oder anderer Elemente testen, um zu sehen, welche bessere Ergebnisse erzielt. Das ermöglicht dir, basierend auf tatsächlichen Daten, kluge Entscheidungen zu treffen und deine Leistung kontinuierlich zu verbessern.

Bildbeschreibungstext

#/Fazit/#

Fazit

Im Zeitalter des digitalen Marketings sind Begriffe wie CTR, CPM und CPC auf Facebook von entscheidender Bedeutung. Sie bieten wertvolle Einblicke in die Performance unserer Werbekampagnen. Eine effektive Nutzung dieser Metriken ermöglicht es Unternehmen und Marketer, ihre Werbebudgets optimal zu nutzen und ihre Zielgruppen auf Facebook effizient anzusprechen.

Solltest du auf dem Weg zu deinem Social Media Marketing Erfolg auf Probleme stoßen, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Mit unserem umfassenden Fachwissen und Erfahrung im Facebook-Marketing sind wir der ideale Partner, um sicherzustellen, dass deine Kampagnen maximale Ergebnisse erzielen.

Kontakt aufnehmenTeam kennenlernen

Autor des Blogartikels:

Anastasia Dönau

Gastautorin bei der Meisterwerk Agentur

Mit einem leidenschaftlichen Blick auf die Welt der sozialen Medien bringt Anastasia frischen Wind in die digitale Landschaft. Als erfahrene Gastautorin für unseren Social Media Blog teilt sie ihr tiefes Verständnis für die sich ständig verändernde Social-Media-Landschaft mit unseren Lesern.

Instagram Reel erstellen - Reel it, Feel it, Make it! Dein Weg zum Social Media Erfolg

Willst du die volle Aufmerksamkeit auf Instagram erlangen? Dann sind Reels deine Geheimwaffe! Mit diesen kurzen, packenden Videos kannst du deine Kreativität entfesseln und deine Botschaft auf eine unterhaltsame Weise verbreiten. In diesem Artikel erfährst du, welche Apps und Tipps dir helfen, atemberaubende Reels zu erstellen, die die Herzen deiner Follower erobern werden. Bereit, deine Social-Media-Präsenz auf das nächste Level zu heben? Lass uns eintauchen!

Facebook Werbekonto gesperrt – Was im Notfall zu tun ist und wie sich Werbekonto-Sperrungen vermeiden lassen

Du wachst auf und dein Tag beginnt mit einem Schock. Dein Facebook Werbeanzeigenmanager wurde gesperrt oder eingeschränkt und du weißt nicht, was zu tun ist. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du zum Thema Facebook Werbekontosperrung wissen musst.

Instagram Shopping Tipps – So optimierst du deinen Insta-Shop für 2023

Wenn du das hier liest, bist du wahrscheinlich daran interessiert, deine Instagram-Marketingstrategie für 2023 zu optimieren. Verständlich, bei dem sich ständig ändernden Algorithmus und den fortlaufend neuen Funktionen, die von Instagram ausgespielt werden. Gerade Unternehmen müssen hier den Durchblick behalten, um mit den besten Methoden für die optimale Nutzung der Plattform Schritt zu halten.

media_references

Aktuelles und Neuigkeiten aus der Welt des Social Media Performance Marketings!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig kostenfreie Beiträge rund um Social Ads, Performance Marketing und anderen Themen aus der Welt sozialen Medien. Hier sitzt du direkt an der Quelle für den neusten sh*t aus dem Social Web. Wir sind dein junges, dynamisches und ideenreiches Media Team direkt aus dem grünen Herzen Deutschlands. Du hast Fragen oder benötigst Unterstützung bei der Realisierung deines Projekts? Anfragen - wir beißen nicht!

Bitte gebe eine E-Mail an. Jede E-Mail Adresse kann nur einmal für den Newsletter angemeldet werden.

Meisterwerk

Meisterwerk Agentur

Inhaber: Niclas Meister


Goldbacher Str. 29

D-99867 Gotha

Deutschland (Thüringen)


meisterwerk.media