Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Zurück

Zurück

MeisterwerkDer Social Media
Marketing Blog

Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Facebook Werbekonto gesperrt – Was im Notfall zu tun ist und wie sich Werbekonto-Sperrungen vermeiden lassen

Artikelautor

Paul Wettstein

Veröffentlichung

25. September 2022

Aktualisierung

17. Februar 2023

Kategorie:

Meta Facebook

Lesedauer

7 Minuten

Vorlesefunktion

Hier aktivieren

#/Einleitung/#

Dein Tag beginnt mit einem Schock. Du gehst in dein Facebook Werbekonto und kontrollierst die Performance deiner Werbeanzeigen. Schnell fällt dir auf, hier stimmt etwas nicht. Deine Anzeigen werden nicht ausgespielt! Für dich als Werbenden ist dieses Szenario natürlich der “Worst Case”. Ein gesperrtes Facebook Werbekonto kann schnell zu einem ganz persönlichen Horrorfilm werden. Auch in unserer Agentur sind gesperrte Facebook Werbekonten immer wieder ein Thema. Die Gründe für die Sperrung eines Werbekontos können ganz unterschiedlich sein, leider liefert Facebook hierzu meist nur dürftige Informationen. Hier erfährst du von uns, was im Notfall zu tun ist und wie du weitere Sperrungen vermeiden kannst!

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Facebook zu großen Teilen auf künstlicher Intelligenz und selbstlernenden Algorithmen aufgebaut ist. Hier kann es schon einmal vorkommen, dass etwas falsch interpretiert wird. Häufig können die gesperrten Werbekonten oder abgelehnten Anzeigen kurz darauf schon wieder verwendet werden. Ist die Deaktivierung jedoch von langfristiger Wirkung, tritt Facebook deutlich strenger auf! Verstößt du regelmäßig gegen die von Facebook bzw. Meta definierten Werberegeln, kann es sogar dazu führen, dass dein ganzer Business Manager gesperrt wird. Wir wollen dir in diesem Artikel zeigen, was du tun kannst, damit es gar nicht erst so weit kommt und welche Schritte zu unternehmen sind, wenn das Werbekonto bereits deaktiviert ist!

#/Indikatoren für eine Sperrung/#

Woran erkenne ich, dass mein Facebook Werbekonto gesperrt ist?

Häufig fällt während täglicher Arbeiten gar nicht sofort auf, dass das Werbekonto von Facebook eingeschränkt wurde. Kontrollierst du jedoch die Performance deiner Werbeanzeigen, kann dir auffallen, dass deine Anzeigen nicht mehr ausgespielt werden. Der Grund – Ein deaktiviertes Facebook Werbekonto. Damit du möglichst schnell erkennst, dass dein Werbekonto gesperrt ist, solltest du verschiedene Dinge regelmäßig checken:

  • Benachrichtigungen: Facebook sendet dir eine Vielzahl an verschiedenen Benachrichtigungen. Fehlermeldungen über die Deaktivierung deines Werbekontos können hier schnell untergehen. Kontrolliere deshalb regelmäßig deine Facebook InApp Mittteilungen!

  • Rote Fehleranzeigen: Rote Warnsignale innerhalb des Facebook Werbeanzeigenmanagers sind ein wichtiger Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt. Siehe beim Überprüfen genau hin, häufig sind Fehlermeldungen nicht ganz offensichtlich!

  • Fehlermeldungen beim Bearbeiten: Versuchst du als Werbender eine Einheit im Werbekonto zu bearbeiten und erhältst eine Fehlermeldung, kann dies ein Hinweis auf ein gesperrtes Facebook Werbekonto sein!

  • Zahlungseinstellungen: Auch das mit deiner Zahlungsmethode etwas nicht stimmt, kann Grund für die Sperrung deines Werbekontos sein! Kontrolliere deshalb auch diesen Menüpunkt regelmäßig!

  • E-Mails: Auch per E-Mail können Fehlermeldungen versendet werden. Überprüfe deshalb regelmäßig dein Postfach und die E-Mail-Einstellungen!

Vor allem die Impressionen und das ausgegebene Budget können als Indikatoren herhalten, dass mit deinem Werbekonto etwas nicht stimmt. Sollten diese Messzahlen trotz aktiver Werbeanzeigen auf Null stehen, solltest du dein Werbekonto bzw. Business Manager genauer untersuchen. Damit du dies schnell erkennst, gibt es einige Tipps und Tricks. Stellst du den Zeitraum deines Werbekontos auf „heute“ ein, siehst du sofort die tagtäglichen Impressionen. Weichen diese von Durchschnitt deiner Erfahrungen ab, besteht Handlungsbedarf.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, im Business Manager automatisierte Regeln einzustellen und dich per E-Mail benachrichtigen zu lassen, sollten Impressionen oder Ad-Spend für eine bestimmte Zeitdauer vom Kontrollwert abweichen. Zusätzlich bieten externe Social Media Marketing Tools wie kitchen.io die Option, noch umfassendere Regeln zu definieren. Auch die regelmäßige Kontrolle des Werbekontos durch einen Facebook Business Partner wie uns, der Meisterwerk Agentur kann helfen.

#/Gründe für eine Sperrung/#

Wieso wurde mein Facebook Werbekonto gesperrt?

Für die Sperrung eines Facebook Werbekontos gibt es genau zwei Ursachen. Entweder hast du gegen die Facebook Werberichtlinien verstoßen oder es wurden ungewöhnliche Aktivitäten innerhalb deines Werbekontos festgestellt. Wir haben für dich einige mögliche Verstöße gegen die Werberichtlinien zusammengestellt. Eine vollständige Auflistung findest du in den Facebook Werberichtlinien:

  • Erstellung von Anzeigen für Dating Webseiten oder Single-Börsen

  • Erstellung von Anzeigen für ein Affiliate-Marketing-Programm oder für Werbemöglichkeiten von Drittanbietern

  • Bewerben von verbotenen Inhalten, Waren oder Dienstleistungen, wie Tabakwaren, Drogen, Waffen oder gefälschten Dokumenten

  • Diskriminierung von Personengruppen

Wurde dein Facebook Werbekonto gehackt oder liegt ein unvorsichtiges Verhalten vor, können ungewöhnliche Aktivitäten dazu führen, dass dein Ads-Manager oder dein Business Manager gesperrt werden. Ungewöhnliche Aktivitäten können unterschiedlich aussehen:

  • Bewerben einer Webseite mit weitergeleiteter URL

  • Verwendung eines unzulässigen Facebook Anzeigen Gutscheins

  • Verwendung mehrerer separater Konten, um dieselbe Webseite zu bewerben

  • Kürzlich Ablehnung von Anzeigen mehrerer Kampagnen

  • Hinterlegen einer Zahlungsquelle, welche in Vergangenheit bereits bei einem gesperrten Werbekonto verwendet wurde

  • Unverhältnismäßige Änderung des Tagesbudgets von Werbeanzeigen (z.B. von 100 auf 3.000 Euro pro Tag)

  • Name und PLZ der Kreditkarte stimmen nicht mit den Rechnungsinformationen überein

  • Die hinterlegte Zahlungsquelle ist nicht gedeckt

Ungewöhnliche Aktivitäten

Was solltest du tun, wenn dir ungewöhnliche Aktivitäten in deinem Werbekonto auffallen? Ganz einfach, du beginnst mit der Ursachenforschung! Im ersten Schritt solltest du den Zahlungsverlauf öffnen und kontrollieren, ob dritte Personen Geld über dein Konto ausgegeben haben. Außerdem solltest du prüfen, ob dein Zahlungslimit überschritten wurde oder dein monatlicher Abrechnungszeitraum erreicht ist. Auch Änderungen im Tages- oder Laufzeitbudget solltest du im Blick haben.

#/Anleitung für Reaktivierung/#

Facebook Werbekonto reaktivieren

Nun ist es soweit - du hast nicht vorgesorgt und es kam zur Sperrung deines Werbekontos. Wie kommst du aus dieser Schlinge nun wieder hinaus? Ist der Fall eingetreten, sind nicht gleich Hopfen und Malz verloren! Wurde dein Facebook Werbekonto gesperrt solltest du zunächst Einspruch einlegen. Dafür navigierst du dich in den Facebook Help Manager und schilderst deinen Vorfall. Unter diesem Link kannst du die Überprüfung deines eingeschränkten Werbekontos beantragen.

Diese Überprüfung deines Facebook Werbekontos ist vor allem dann relevant, wenn dir der Grund für die Sperrung nicht bekannt ist. Wenn dein Fehler nur geringfügig war, ist es wahrscheinlich, dass dein Werbekonto wieder hergestellt wird. Wir wollen dich jedoch warnen, dass dieser Prozess mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann!

Wurde dein Facebook Werbekonto überprüft oder ist dir der Grund für die Sperrung bereits bekannt, solltest du Kontakt mit dem Facebook Business Support aufnehmen. Werbetreibende mit einem besonders hohen Ad-Spend haben häufig bereits im Werbekonto die Möglichkeit, den Support in einem Chat zu kontaktieren. Andernfalls findest du unter dem Menüpunkt „Werbekonten Support Kontaktieren“ den Asset „Werbekonto“ und wählst im folgenden Schritt „Werbekonto wurde deaktiviert“ aus. Die Kontaktaufnahme mit dem Support läuft meist deutlich schneller ab als die Überprüfung des Werbekontos. Du schilderst dein Problem, gibst deine Telefonnummer an und wirst über die weiteren Schritte informiert. Solltest du den Facebook Support per E- Mail kontaktieren, dann warte mit einem erneuten Versuch mindestens zwei Wochen, um nicht als Spam zu wirken (https://www.facebook.com/business/help)

Insider Tipp: Es besteht auch die Variante, den Support durch den Facebook Messenger zu kontaktieren. Hierfür suchst du den „Facebook for Business Account“ und kontaktierst diesen. Ganz wichtig ist dabei, darauf zu achten, dass es sich um den verifizierten Account handelt, um nicht auf Betrüger hereinzufallen, die dir und deinem Unternehmen schaden wollen.

Grundsätzlich solltest du dich gegenüber Facebook reumütig zeigen und deinen Fehler eingestehen. Versuche nicht dein Handeln zu argumentieren oder schon gar dich zu streiten, das führt nicht zum Erfolg. Schließlich willst du etwas von Facebook und nicht andersherum! Auch die Wiederherstellung eines deaktivierten Werbekontos durch einen Facebook bzw. Meta Business Partner wie Meisterwerk ist möglich. Achtung - Je kleiner ein Unternehmen ist, desto schwieriger wird die Reaktivierung eines Werbekontos.

Niemand kann dir eine Garantie für die Wiederherstellung des Werbekontos geben. Dennoch versprechen wir, alles dafür zu geben, dir und deinem Unternehmen bei der Werbekonto-Entsperrung zu helfen. Solltest du also Probleme mit deinem Werbekonto haben bei denen alle Lösungsversuche fehlgeschlagen sind, kontaktiere unser Agenturteam! Als Meta Business Partner stehen wir dir als Experten zur Seite!

#/Vorsorge zur Vermeidung von Sperrungen/#

Vorsorge zur Vermeidung von gesperrten Werbekonten

Damit du nie in die unangenehme Situation kommst, ein gesperrten Business Manager oder ein gesperrtes Werbekonto zu haben, haben Wir Tipps für dich, die du beachten solltest:

1. Halte dich an die Werberichtlinien!

Regeln sind nicht da, um gebrochen zu werden! Damit du stets auf dem neusten Stand bist, welche Produkte oder Dienstleistungen in welcher Form beworben werden dürfen, solltest du in regelmäßigen Abständen die Facebook Werberichtlinien lesen. Häufig lassen sich zwar abgelehnte Anzeigen erneut einreichen, besser ist es jedoch, es kommt gar nicht erst so weit. Auch Reaktivierungsanstöße stehen dir nicht in unendlicher Kapazität zur Verfügung. Besonders gravierende Verstöße führen direkt dazu, dass dein Werbekonto dauerhaft gesperrt wird.

2. Verwende keine Fakeprofile!

Schon einige sind auf die Idee gekommen, ein Fakeprofil zu erstellen, als Admin zu hinterlegen und die Zugangsdaten an Mitarbeiter weiter zu geben. Klingt zunächst nach einer smarten Idee, aber aufgepasst! Facebook erkennt den Schwindel und sperrt dein Werbekonto. Ist dann nur ein einziger Admin hinterlegt, hat niemand mehr Zugriff darauf! Deshalb solltest du nur echte Profile hinzufügen und Nutzungsrechte individuell verteilen. Das Einstellen der zweistufigen Authentifizierung sichert das Ganze zusätzlich ab.

3. Verifiziere deinen Business Manager!

Wie du aus dem vorherigen Tipp schon ableiten kannst, möchte Facebook sichergehen, dass hinter Unternehmensseiten auch reale Personen stecken. Damit du Facebook zeigen kannst, wer hinter deinem Unternehmen steckt, kannst du in den Unternehmenseinstelllungen unter dem Punkt „Unternehmensinfos“ eine Überprüfung starten. Halte hierfür deinen Personalausweis oder Reisepass sowie die Kontaktdaten deines Unternehmens bereit. Diese Daten musst du anschließend lediglich per E-Mail, Telefon oder SMS bestätigen und schon ist dein Facebook Business Manager verifiziert. Bei manchen Accounts steht die Verifikation nicht zur Verfügung. Laut Facebook ist die Option nur offen, wenn es sinnvoll für den Account ist.

4. Verifiziere deine Domain!

Unter dem Menüpunkt Brand Safety in deinen Unternehmenseinstellungen findest du ebenfalls die Möglichkeit, deine Domain zu verifizieren. Hierfür stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl. Nach unseren Erfahrungen sind der Upload einer HTML-Bestätigungsdatei oder der klassische „Meta-Tag“ im Headbereich deiner Website der schnellste Weg.

5. Sichere dich und dein Unternehmen ab!

Immer mehr Unternehmen setzen darauf, ein zweites Werbekonto anzulegen, dass die Aktivitäten des Ersten spiegelt, aber nicht aktiviert ist. Dieses kann im Worst-Case als Back-up fungieren. So gehen auch im schlimmsten Fall wichtige Daten nicht verloren. Hierbei ist jedoch zu erwähnen, dass der Sperrungsgrund im Back-Up Werbekonto nicht implementiert seinen sollte.

#/Handlungsempfehlung/#

Welche Schlüsse ziehen wir daraus?

Ein gesperrtes Facebook Werbekonto ist eine unschöne Situation und der persönliche Horrorfilm eines jeden Social Media Managers. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte sich ein jeder, der auf Facebook Werbeanzeigen schaltet, intensiv mit den Werberichtlinien und Präventionsmaßnahmen beschäftigen. Damit du Probleme frühzeitig erkennst, ist es hilfreich, individuelle Frühwarnsysteme zu konfigurieren und den Facebook Business Manager regelmäßig zu überprüfen. Sollte bereits der Fall eingetreten sein, dass dein Werbekonto gesperrt ist, kommt es auf die „Erste-Hilfe“ Maßnahmen an. Die wichtigsten Schritte zur Wiederherstellung eines gesperrten Facebook Werbekontos sind die Anforderung einer Überprüfung und die Kontaktaufnahme zum Facebook Support. Hierfür gibt es auch eine versteckte Chat Funktion, welche den Prozess häufig beschleunigt.

Lass dir helfen!

Sollten alle Bemühungen nicht ausreichen und du schaffst es nicht, dein Facebook Werbekonto zu reaktivieren, stehen wir dir als Facebook bzw. Meta Business Partner zur Seite. Als Social Media Marketing Agentur haben wir uns auf Meta bzw. Facebook und Instagram Werbeanzeigen spezialisiert. Auch mit gesperrten Werbekonten sind wir im Agenturalltag regelmäßig konfrontiert. Bei der Reaktivierung eines gesperrten Facebook Werbekontos kommt es auf jede Sekunde an. Je eher du den Rückgewinnungsprozess bzw. die Freischaltung anstößt, desto besser stehen deine Chancen auf den Rückerhalt aller Rechte im Business Manager. Meisterwerk steht bereit, um dir zu helfen, zögere also nicht uns zu kontaktieren.

Kontakt aufnehmenTeam kennenlernen

Autor des Blogartikels:

Paul Wettstein

Online Marketing Manager bei der Meisterwerk Agentur

Der Mann für das betriebliche Gesundheitsmanagement, Radsportler und Sprücheklopfer. Paul Wettstein ist Online-Marketing-Manager bei der Meisterwerk Agentur. Er hat den Blick fürs Ganze und behält auch mit „Puls“ den Überblick. Als Werbestratege verkörpern seine Ideen deine Webvisionen.

Best Practice im Umgang mit der Lernphase in Facebook beziehungsweise Meta Werbekampagnen

Du schaltest Werbeanzeigen auf Facebook und hast dich immer schon gefragt, was es mit der Lernphase von Facebook auf sich hat? In diesem Beitrag geben wir dir alle wichtigen Informationen an die Hand, wie du mit der Lernphase umgehst und diese schnellstmöglich abschließt bzw. nicht wieder in diese hereinfällst.

TikTok Content Creator – Erfolgreich als & mit TikTok-Creators zusammenarbeiten

Der Traumberuf als Influencer ist dank TikTok so greifbar wie nie. Doch auch für Unternehmen können durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem passenden TikTok-Creators neuen Marketing-Meilensteine erreicht werden. In diesem Beitrag erzählen wir euch alles, was es zum Thema "TikTok Content Creator" zu wissen gibt!

Facebook Support kontaktieren - So geht's

Schwierigkeiten beim Zugriff auf das Konto, Werbung wird nicht geschaltet, Account gehackt. Probleme wie diese gibt es auf Facebook oft. Doch kann man den Facebook Support überhaupt kontaktieren? Wie komme ich an Hilfe? Diese Fragen und mehr klären wir in unserem neuesten Blogbeitrag!

media_references

Aktuelles und Neuigkeiten aus der Welt des Social Media Performance Marketings!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig kostenfreie Beiträge rund um Social Ads, Performance Marketing und anderen Themen aus der Welt sozialen Medien. Hier sitzt du direkt an der Quelle für den neusten sh*t aus dem Social Web. Wir sind dein junges, dynamisches und ideenreiches Media Team direkt aus dem grünen Herzen Deutschlands. Du hast Fragen oder benötigst Unterstützung bei der Realisierung deines Projekts? Anfragen - wir beißen nicht!

Bitte gebe eine E-Mail an. Jede E-Mail Adresse kann nur einmal für den Newsletter angemeldet werden.

Meisterwerk

Meisterwerk Agentur

Inhaber: Niclas Meister


Goldbacher Str. 29

D-99867 Gotha

Deutschland (Thüringen)


meisterwerk.media