Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Zurück

Zurück

MeisterwerkDer Social Media
Marketing Blog

Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Suchmaschinenoptimierung auf Pinterest - Tipps und Tricks zur Optimierung deiner Pinterest Pins und Boards

Artikelautor

Paul Wettstein

Veröffentlichung

3. August 2022

Aktualisierung

1. Februar 2023

Kategorie:

Pinterest

Lesedauer

15 Minuten

Vorlesefunktion

Hier aktivieren

#/Einleitung/#

Dein Ziel ist es auf deinem Pinterest Kanal mehr Traffic zu generieren, aber du weißt nicht wie? Die Social Media Nerds von Meisterwerk geben dir 15 wertvolle Tipps und Tricks für dein Pinterest SEO mit auf den Weg, um deinen Traffic auf Pinterest nachhaltig zu verbessern! Mit diesem SEO-Guide für Pinterest optimierst du deine Beiträge so, dass sie eine höhere Reichweite erzielen und Nutzer häufiger auf deine Webseite klicken.


Pinterest kann auf organische Weise eine starke Wirkung im Kommunikationsmix deines Marketings haben. Mit über 430 Millionen aktiven Nutzern jeden Monat ist Pinterest als soziales Netzwerk neben Facebook, Instagram und Co. eines der bedeutenden Kommunikationsmedien, wenn es um kreative Inspiration und Information geht. Allein in Deutschland werden täglich über 3 Millionen neue Inhalte veröffentlicht. Dabei steht auf Pinterest das Entdecken und Finden neuer Ideen zu unterschiedlichsten Themen im Vordergrund. Die sogenannten Pinnwände werden von den Nutzern selbst gestaltet, indem sie ihre Lieblingsbeiträge festhalten. Diese können so als Ideensammlung oder digitale Einkaufsliste fungieren. Aus der Sicht der Marketingperspektive bietet sich Pinterest als Plattform besonders im E-Commerce an, um nachhaltigen Traffic zu generieren.

#/Definition/#

Pinterest SEO – Was ist das eigentlich?

Doch was genau ist Pinterest SEO? Um auf Pinterest mit Beiträgen eine hohe Nutzerzahl zu erreichen, müssen Inhalte so gestaltet werden, dass sie in den Suchvorschlägen der Plattform weit oben auftauchen. Hier kommt das Thema Suchmaschinenoptimierung ins Spiel! Der Pinterest Feed, welcher dem Nutzer angezeigt wird, unterscheidet sich zu anderen sozialen Netzwerken, indem er keine chronologische Anordnung von Inhalten darstellt, sondern eine für den Nutzer individuell zusammengestellte Auswahl an Beiträgen bereitstellt. Pinterest ist also die Kombination aus modernem Social Media Netzwerk und klassischer Suchmaschine. Das Ranking der Pins wird dabei von den unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst, die mit Hilfe von Pinterest SEO optimiert werden können. Im Grunde geht es um das Schaffen von Inhalten, die für andere Nutzer relevant und ansprechend sind. Je höher die Interaktionsrate von Beiträgen, also je öfter sie geteilt, kommentiert oder geliket werden, desto häufiger werden diese ausgespielt. Im Folgenden haben wir dir in unserem Pinterest SEO Guide 15 Tipps zusammengestellt, die dir zum Durchbruch auf Pinterest verhelfen.

#/Unternehmenskonto/#

1. Erstelle ein Unternehmenskonto und verifiziere deine Webseite

Du führst ein Unternehmen und möchtest damit auf Pinterest präsent sein? Das Anlegen eines Unternehmenskonto bietet dir verschiedenste Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Pinterest Account und sollte der erste Punkt auf deiner Pinterest SEO Checklist sein. Du erhältst so Zugriff auf das Analysetool “Pinterest Analytics” oder die Möglichkeit, Rich Pins, also Beiträge mit zusätzlichen Informationen aus deiner Webseite zu erstellen. Voraussetzung ist natürlich, dass du eine Webseite besitzt und diese mit deinem Pinterest Konto verbunden ist. Die Verifizierung deiner Webseite wirkt sich ebenfalls positiv auf die Platzierung deiner Beiträge im Pinterest Feed aus, da so deine Vertrauenswürdigkeit steigt. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten, zum einen das Hinzufügen eines Meta-Tags oder das Hochladen einer HTML Datei.

2. Mache dein Pinterest Profil für Suchmaschinen sichtbar

Soll dein Profil von Suchmaschinen wie Google gefunden werden, musst du sicherstellen, dass dies nicht vor diesen verborgen wird. Diesen Punkt findest du in den Einstellungen unter „Datenschutz bei Suchvorgängen“. Stelle sicher, dass hier die Sichtbarkeit deines Kontos für Suchmaschinen gewährleistet ist.

#/Rich Pins auf Pinterest/#

3. Aktiviere Rich Pins auf Pinterest

Rich Pins sind Beiträge mit zusätzlichen Informationen und erhalten damit eine höhere Relevanz und damit mehr Sichtbarkeit. Die Nutzererfahrung deiner Beiträge wird so nachhaltig gesteigert. Pinterest bietet dir dabei drei unterschiedliche Rich-Pin-Formate. Mit der Nutzung dieser unterschiedlichen Rich-Pin-Formate gewinnt dein Pinterest Auftritt an Relevanz, da dein Konto durch den Algorithmus als geprüft und damit vertrauenswürdig klassifiziert wird.

  • Produkt Pins bieten kaufinteressierten Nutzern einen Überblick über den Preis und die Verfügbarkeit von Produkten. Ist ein Produkt mal nicht verfügbar, kann sich der Nutzer dieses auf einer seiner Pinnwände merken und erhält eine Benachrichtigung, sobald dieses wieder zu haben ist.

  • Artikel Pins eignen sich besonders für Blogartikel. Dem Besucher werden die Überschrift, eine kurze Inhaltsangabe sowie der Autor angezeigt. Zusätzlich kannst du einen Call-to-Action in deine Pin-Beschreibung einbetten.

  • Rezept Pins bieten, wie der Name bereits vermuten lässt, die Möglichkeit leckere Rezepte übersichtlich darzustellen. Die Auflistung von benötigten Zutaten, die Zubereitungsdauer und die mögliche Beschreibung als glutenfrei, vegan oder vegetarisch liefert dem Nutzer alle wichtigen Informationen auf einem Blick

#/Pinterest Merken-Button/#

4. Binde den Pinterest Merken-Button auf deiner Webseite ein

Die Möglichkeit, Inhalte direkt von deiner Webseite zu Pinnwänden hinzuzufügen, erleichtert Nutzern das Teilen und setzt einen zusätzlichen Anreiz zum Pinnen. Durch gespeicherte Pins wird wiederum von Pinterest zurück auf deine Webseite verwiesen, was neue Besucher anzieht und deine Pinterest SEO verbessert. Diese Interaktionen wirken sich positiv auf die Relevanz und damit auf die Reichweite deiner Beiträge auf Pinterest aus. Möchtest du das Pinnen der Inhalte deiner Webseite noch weiter erhöhen, bietet es sich an, den Merken-Button beim Mouse-Hover über einem Bild erscheinen zu lassen.

5. Pinne und interagiere regelmäßig mit Beiträgen

Pinterest erfordert eine regelmäßige und im Vergleich zu anderen Plattformen intensive Nutzung. Über den Tag verteilt solltest du im Schnitt 5-10 Pins erstellen. Anwendungen wie Tailwind können dir durch die Möglichkeit, Pins vorauszuplanen und automatisch zu pinnen, dabei eine Hilfe sein. Die Beiträge sollten dabei auf mehreren thematisch relevanten Pinnwänden geteilt werden. Auch Saisonale Trends sollten beachtet werden, da diese regelmäßig in den Suchergebnissen der Nutzer erscheinen.

6. Pinne Content von anderen Pinterest Nutzern

Vor allem wenn du noch nicht so viele eigene Inhalte hast, solltest du auf Beiträge und Inhalte anderer Nutzer zurückgreifen und diese in deinen Pinnwänden teilen. Am besten wählst du genau die Inhalte aus, welche bereits häufig geteilt wurden. Das Beteiligen an der Community durch Markieren und Kommentieren wirkt sich positiv auf deine Sichtbarkeit aus.

7. Achte auf hochwertige Bilder und Content mit Mehrwert

Du willst mit deinen Beiträgen viele Leute erreichen, achte deshalb auf eine ansprechende Darstellung deiner Inhalte. Verwende am besten hochauflösende Bilder im Hochformat 2:3, denn andere Bilder werden erfahrungsgemäß durch den Pinterest-Algorithmus benachteiligt und weniger häufig ausgespielt. Ergänzend zu deinen Bildern solltest du prägnante Titel und klare Texte hinzufügen, welche den Inhalt beschreiben. Es bietet sich also an, für jeden Beitrag auf deiner Webseite zusätzlich eine für Pinterest optimierte Darstellung anzulegen. Extra Tipp: Durch die Platzierung deines Logos auf den Pins steigerst du den Wiedererkennungswert deiner Marke.

#/Keywords und Suchbegriffe/#

8. Verwende passende Keywords und Suchbegriffe

Pinterest wird durch Google indexiert. Platzierst du in deinen Pinterest Beiträgen Keywords, welche in Kontext mit deiner Webseite stehen, profitieren beide Kanäle davon. Die Wirkung von Pinterest SEO geht damit sogar über die Plattform hinaus. Willst du passende Keywords recherchieren, gibst du einfach in der Pinterest Suche Schlagwörter ein und du erhältst Begriffsvorschläge, welche du in deinen Beschreibungen, im Nutzernamen oder Titeln einbauen kannst. Wird der Suchvorgang ausgelöst, werden dir in Kacheln die sogenannten Long-Tail-Keywords angezeigt. Dabei handelt es sich um weitere längere Schlagworte, die gut mit dem Suchbegriff harmonieren. Durch das Verwenden von Keywords bietest du dem Pinterest-Algorithmus mehr Kontext und steigerst damit deine Reichweite.

#/Pinterest Hashtags/#

9. Nutze ausgewählte Pinterest Hashtags

Einer Pin-Beschreibung können bis zu 20 Hashtags hinzugefügt werden. Es empfehlen sich pro Beitrag 4-6 themenspezifische Hashtags. Sucht ein Nutzer nach speziellen Hashtags, werden ihm im Gegensatz zum normalen News Feed die aktuellen Pins zuerst angezeigt. Diese Sucheinstellung macht es möglich, auch in einer Marktnische gefunden zu werden. Hashtags können so zu einem echten Schlüsselfaktor für den Erfolg auf Pinterest werden.

10. Verwende aussagekräftige Pin-Beschreibungen

Mit deinen Beiträgen möchtest du Leute inspirieren und deren Interesse wecken, nimm dir also Zeit für die Formulierung von Beschreibungstexten. Um durch den Algorithmus nicht als Spam identifiziert zu werden, sollten deine Beschreibungen nicht bloß eine Aneinanderreihung von Keywords sein. Häufig ist es lohnend mit Long-Tail-Keywords wirklich in die Tiefe zu gehen und detaillierte Beschreibungen zu formulieren. Je genauer du deine Inhalte formulierst, desto besser werden sie durch Pinterest katalogisiert und umso relevanter erscheinen sie bei entsprechenden Suchanfragen.

11. Versuche deine Abonnentenzahl zu erhöhen

Deine neuen Beiträge werden zuerst deinen bestehenden Abonnenten ausgespielt, je mehr dies sind, desto häufiger werden sie gesehen und bereits zu Beginn geteilt. Der Pinterest-Algorithmus legt erfahrungsgemäß beim Anzeigen von Beiträgen einen hohen Wert auf das Engagement anderer Nutzer. Um die Abonnentenzahl und das Engagement der Nutzer zu erhöhen, haben wir einige Tipps für dich. Durch das Teilen deines Pinterest Profils in anderen sozialen Netzwerken oder dem Bewerben innerhalb eines E-Mail Newsletters erreichst du zusätzliche Nutzer. Auf deiner Webseite könntest du zusätzlich monatlich über die erfolgreichsten Pins berichten. Kreativität durch ein hervorstechendes Design fällt auf und sorgt dafür, dass deine Pins dem Nutzer auffallen. Diese User sollten durch deine Beiträge zum Kommentieren und Weiterverbreiten animiert werden. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Bloggern oder Influencern führt zu einer höheren Reichweite und mehr Repins.

#/Optimiere deine Pinterest Boards/#

12. Organisiere und optimiere deine Pinterest Boards

Deine Boards sind das erste, was die Nutzer sehen, wenn sie auf dein Profil kommen. Beim Erstellen solltest du deshalb an deine Follower und deren Suchverhalten denken. Bei der Organisation deiner Bilder in thematischen Boards solltest du jedoch einiges beachten. Keywords aus den Suchtrends solltest du im Titel des Boards und in Beschreibungstexten verwenden. Wie wir bereits erwähnt haben, solltest du vor allem qualitativ hochwertige Beiträge verwenden. Bei der Priorisierung beginnst du am besten mit der bedeutendsten Kategorie.

#/Pinterest Analytics/#

13. Nutze Pinterest Analytics zur Optimierung

Das Erstellen eines Pinterest-Geschäftskontos ermöglicht dir den Zugriff auf das Analysetool “Pinterest Analytics”. So wird es dir möglich, die Gesamtleistung und Reichweite deines Profils zu messen. So erhältst du einen Ein- und Überblick darüber, welche Pins und Boards besonders beliebt sind und kannst dementsprechend zukünftige Beiträge daran ausrichten und deine Reichweite steigern.

14. Optimiere die Inhalte auf deiner Webseite

Deine Pinterest Seite und deine Webseite bilden eine Symbiose. Gelangen Nutzer auf deine Webseite, sollten deren Erwartungen erfüllt werden, so muss sich der Inhalt in gleicher oder ähnlicher Form wiederfinden. Je mehr Inhalte von deiner Webseite in Pinterest geteilt werden, desto höher ist der Qualitätsfaktor. Auch hier gilt wieder, auf die Qualität und eine hochwertige Aufbereitung zu achten! Das Vermitteln von Wissen über das Bild oder die Grafik ist unter Pinterest-Nutzern besonders beliebt und führt zu einer höheren Interaktion. Der Inhalt sollte dabei zu dem der Landingpage passen. Pinterest wertet das Nutzerverhalten auf deiner Seite aus. Sind die Inhalte hinter einem Pin minderwertig oder befriedigen nicht die Klick-Intention des Nutzers, wirkt sich dies negativ auf das Ranking deiner Webseite aus. Das erkennt der Pinterest-Algorithmus und ordnet deine Landingpage als nicht zufriedenstellend ein. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Auf keinem Fall sollte der Nutzer auf einer 404-Seite landen!

15. Optimiere Pinterest für mobile Endgeräte

Die Internetnutzung und somit auch die Pinterest Nutzung erfolgt heute in erster Linie mobil! Um die Optimierung deiner Pins und Webseite für diese Geräte kommst du also nicht drum herum. Dabei solltest du beachten, dass Textelemente weder zu groß noch zu klein sind und graphische Elemente gut erkennbar sind. Da die Pin-Beschreibung in der mobilen Darstellung nach ca. 75 bis 125 Zeichen abgebrochen wird, sollten die wichtigsten Informationen am Anfang stehen.

Fazit der Performance Marketing Agentur Meisterwerk

Mit unserer Checklist ist Pinterest SEO gar nicht so schwer wie man denkt! Richtig eingesetzt kann Suchmaschinenmarketing für Pinterest einen entscheidenden Vorteil für dein Unternehmen bringen. Beachtest du diese Pinterest SEO Tipps, bist du auf dem sicheren Weg zu mehr Reichweite! Sollten sich im Rahmen deiner Pinterest Kommunikation dennoch Herausforderungen aufzeigen, welche du nicht selbst bewältigen kannst, steht dir Meisterwerk als Social Media Agentur und unsere Partneragentur Ambitive gerne zur Seite. Unsere digitalen Nerds haben Suchmaschinenoptimierung im Blut, verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich des Online-Marketings und wissen, wie sie dir am besten weiterhelfen. Starte jetzt auf Pinterest durch und erhöhe durch Pinterest SEO die Sichtbarkeit deiner Beiträge!

Kontakt aufnehmenTeam kennenlernen

Autor des Blogartikels:

Paul Wettstein

Online Marketing Manager bei der Meisterwerk Agentur

Der Mann für das betriebliche Gesundheitsmanagement, Radsportler und Sprücheklopfer. Paul Wettstein ist Online-Marketing-Manager bei der Meisterwerk Agentur. Er hat den Blick fürs Ganze und behält auch mit „Puls“ den Überblick. Als Werbestratege verkörpern seine Ideen deine Webvisionen.

Facebook Support kontaktieren - So geht's

Schwierigkeiten beim Zugriff auf das Konto, Werbung wird nicht geschaltet, Account gehackt. Probleme wie diese gibt es auf Facebook oft. Doch kann man den Facebook Support überhaupt kontaktieren? Wie komme ich an Hilfe? Diese Fragen und mehr klären wir in unserem neuesten Blogbeitrag!

Anleitung und Tipps zur Einrichtung deines Instagram-Shops

Tipps & Tricks für deinen Instagram-Shop. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du deinen eigenen Instagram-Shop erstellen kannst, welche Vorteile dieser mit sich bringt und welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen, alles aus deinem Instagram-Shop herausholen kannst.

Facebook-Adieu: Ein Leitfaden zur Löschung und Deaktivierung deines Kontos

Entdecke in unserem neuesten Blogbeitrag die verschiedenen Optionen, die dir auf Facebook zur Verfügung stehen, wenn es um das Deaktivieren oder Löschen deines Kontos geht. Welche Vor- und Nachteile bringt jede Entscheidung mit sich? Wie wirkt sich dies auf deine Daten aus? Finde heraus, welche Alternativen es gibt und welche Schlüsselüberlegungen du vor diesem wichtigen Schritt berücksichtigen solltest.

media_references

Aktuelles und Neuigkeiten aus der Welt des Social Media Performance Marketings!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig kostenfreie Beiträge rund um Social Ads, Performance Marketing und anderen Themen aus der Welt sozialen Medien. Hier sitzt du direkt an der Quelle für den neusten sh*t aus dem Social Web. Wir sind dein junges, dynamisches und ideenreiches Media Team direkt aus dem grünen Herzen Deutschlands. Du hast Fragen oder benötigst Unterstützung bei der Realisierung deines Projekts? Anfragen - wir beißen nicht!

Bitte gebe eine E-Mail an. Jede E-Mail Adresse kann nur einmal für den Newsletter angemeldet werden.

Meisterwerk

Meisterwerk Agentur

Inhaber: Niclas Meister


Goldbacher Str. 29

D-99867 Gotha

Deutschland (Thüringen)


meisterwerk.media