Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Zurück

Zurück

MeisterwerkDer Social Media
Marketing Blog

Start

Leistungen

Referenzen

Crew

Homebase

Blog

Kontakt

Instagram Follower kaufen - Fluch oder Segen

Artikelautor

Anastasia Dönau

Veröffentlichung

17. November 2023

Aktualisierung

17. November 2023

Kategorie:

Instagram

Lesedauer

15 Minuten

Vorlesefunktion

Hier aktivieren

Zwischen Hype und Risiko - Der Drang nach einer beeindruckenden Follower-Zahl auf Social-Media-Plattformen ist verständlich – schließlich signalisiert eine große Anhängerschaft Erfolg und Einfluss. Sobald du "Instagram Follower kaufen" in deine go-to Suchmaschine eingibst, offenbart sich eine riesige Welt sehr fragwürdiger Angebote. Doch der verlockende Gedanke, die eigenen Followerzahlen durch einen Kauf zu steigern, birgt mehr Risiken als Vorteile. In diesem Blogbeitrag tauchen wir ein in die Gründe, warum Menschen dazu neigen, Follower zu kaufen, warum dies keine gute Idee ist, beleuchten, ob der Kauf von Followern legal ist, und bieten alternative Strategien, um auf Social Media organisch zu wachsen und echte Verbindungen aufzubauen.

Bildbeschreibungstext

#/Warum kaufen?/#

Warum kaufen Menschen Follower?

Der Start auf Instagram kann sich als ziemlich frustrierend und langatmig entpuppen. Wenn man nicht das Glück hat, einen viralen Hit zu schaffen, dauert es eine ganze Weile bis man eigenständig Follower generiert. Doch gerade eine hohe Followerzahl steht auf Instagram für Erfolg, Reichweite und hohe Sichtbarkeit. Durch den Kauf von Instagram Followern erhoffen sich daher viele Personen einen schnellen Aufstieg.

Für manche ist Instagram Follower zu kaufen eine Möglichkeit, sich dem sozialen Standard anzupassen und den Druck zu mindern, der mit der Notwendigkeit einer beeindruckenden Followerzahl einhergeht. Zusätzlich wird der Kauf oft als zeitersparende Alternative wahrgenommen, um rasch eine bedeutende Follower-Anzahl zu erreichen, ohne sich auf den mühsamen Weg des organischen Wachstums einzulassen.

Jedoch sollten die vermeintlichen Vorteile des Follower-Kaufs genau hinterfragt werden. Abseits der ethischen Bedenken können sich negative Auswirkungen auf das Engagement, die Authentizität und das langfristige Wachstum eines Kontos ergeben. Bevor man sich auf diesen vermeintlich einfachen Weg begibt, ist es entscheidend, die langfristigen Konsequenzen zu bedenken und alternative, nachhaltigere Strategien für das Wachstum auf Instagram zu erwägen.

Bildbeschreibungstext

#/Fake Follower Kategorien/#

Kategorien von Fake Followern

In der schillernden Welt des Follower-Kaufs wird schnell deutlich: Follower sind nicht gleich Follower. Die Palette reicht von einfachen bis hin zu vermeintlichen Premium-Angeboten sowie komplexen Growth Management-Dienstleistungen. In diesem Abschnitt werfen wir einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Arten von gekauften Followern, ihre Eigenschaften und die potenziellen Auswirkungen auf dein Social-Media-Wachstum. Denn nicht nur die Quantität, sondern vor allem die Qualität der Follower spielt eine entscheidende Rolle in der Dynamik deiner Online-Präsenz.

Einfach

Viele Anbieter verkaufen einfache Instagram Follower für wenig Geld. Doch die Einfachheit spiegelt sich auch in der Glaubwürdigkeit wider. Die Konten sind ganz offensichtlich als Fake erkennbar. Sie haben kein Profilbild, keine Follower und posten keinen Content. Da Instagram seit einigen Jahren deutlich strenger gegen Fake Accounts vorgeht, werden diese meist nach wenigen Stunden oder Tagen bereits gelöscht. Somit sinkt deine Followerzahl meist nach kürzester Zeit wieder.

Premium-, aktive oder echte Follower

Auf deiner Suche nach kaufbaren Instagram Abonnenten fallen dir wahrscheinlich viele Anbieter auf, die Premium-, aktive oder sogar echte deutsche Instagram Follower garantieren. Diese sind in der Regel deutlich teurer und werden oft mit einem sogenannten Refill-Service beworben. Ein Refill-Service, auch Nachfüllservice oder Mehrlieferung genannt, gewährleistet, dass verlorengegangene Abonnenten automatisch wieder ausgeglichen werden.

Obwohl 100% echte Follower versprochen werden, die scheinbar authentische Profilbilder und Beiträge haben, sind sie oft weit entfernt von deiner eigentlichen Zielgruppe und Branche. Daher werden diese Accounts höchstwahrscheinlich nicht mit dir interagieren, weder liken noch kommentieren.

Allerdings besteht die Gefahr, dass du vermehrt ungewöhnliche Direktnachrichten erhältst, in denen dir Produkte oder Dienstleistungen angepriesen werden. Dadurch geraten authentische Nachrichtenanfragen in den Hintergrund und du verpasst möglicherweise die Gelegenheit für wertvolle Interaktionen mit Interessenten oder potenziellen Kunden.

Managed Growth

Fake Follower kaufen überzeugt dich nicht? Das ist gut! Solltest du trotzdem gegen Geld deine Abonnentenzahl erhöhen wollen, dann bietet sich die Option des "Managed Growth". Diese Service-Kategorie ist deutlich teurer als die anderen und wird entweder als Einmalzahlung oder als monatliches Abo angeboten. Unternehmen, die Growth Management vermarkten, versprechen dir eine Engagement-Strategie und ein echtes organisches Follower-Wachstum.

Die erste Red-Flag ist die Notwendigkeit des Preisgebens deiner Konto-Anmeldedaten. Das Internet-Sicherheit 101 besagt, dass man sensible Daten wie in diesem Fall Benutzername und Passwort, nicht an Dritte weitergeben sollte. Dadurch machst du dich anfällig für Phishing, Missbrauch und Identitätsdiebstahl. Zusätzlich verlierst du die Kontrolle über deinen Account. Dir wird es schwerfallen nachzuvollziehen, was die dritte Partei anstellt. Gegebenenfalls können Beiträge gelöscht, unbekannte Kontakte hinzugefügt oder andere unautorisierte Handlungen ausgeführt werden.

Solltest du diese Punkte ignorieren und dennoch einen Managed Growth Service erwerben, wirst du nachfolgend gebeten detaillierte Informationen über deine Zielgruppe zu teilen. Hierzu zählen unter anderem Daten wie Standort, Alter und Geschlecht. Daraufhin wird die KI des Anbieters in deinem Namen Aufmerksamkeit erregen, indem sie liked, kommentiert und folgt. Die betroffenen Personen sollen demnach mehr über deinen Account erfahren wollen und dir bestenfalls folgen.

Diese Option entpuppt sich als ziemlich zeitaufwendig, da du vorerst selbst Informationen über deine bevorzugte Community herausfiltern und anschließend teilen musst. Und seien wir mal ehrlich: die Ressourcen, welche dafür aufgewendet werden, kannst du auch nutzen, um, Trommelwirbel, eigenständig auf der Plattform aktiv zu sein und somit kostenlos Instagram Follower zu generieren.

#/Wie kauft man Follower?/#

Wie kauft man Instagram Follower?

Eintauchen in die Welt des Follower-Kaufs – ein Schritt, der auf den ersten Blick wie ein schneller und einfacher Weg zum Instagram-Fame erscheinen mag. In diesem Abschnitt wollen wir jedoch nicht nur die Mechanismen enthüllen, wie man Instagram Follower kaufen kann, sondern auch deutlich machen, warum dies trotz aller Versuchungen keine empfehlenswerte Strategie ist. Denn auch wenn wir Licht ins Dunkel bringen, möchten wir klarstellen, dass der Kauf von Followern mit langfristigen Konsequenzen und Risiken verbunden ist, die die Nachhaltigkeit und Authentizität deines Profils beeinträchtigen können.

Bildbeschreibungstext

Anbieter wählen

Die Verfügbarkeit von Fake Follower Anbietern scheint schier endlos zu sein. Ein einfacher Versuch, die relevanten Begriffe in eine Suchmaschine einzugeben, offenbart sofort zahlreiche Angebote, von denen einige äußerst fragwürdig erscheinen. Dies lässt darauf schließen, dass das Geschäft mit Instagram Followern nicht nur florierend, sondern auch äußerst lukrativ ist.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die scheinbare Leichtigkeit, mit der man Follower kaufen kann, nicht ohne erhebliche Risiken kommt. Abgesehen von den potenziellen negativen Auswirkungen auf das Image und die Glaubwürdigkeit, die mit dem Kauf von Fake Followern einhergehen können, besteht auch die Gefahr von Datenschutzverletzungen und dem Verlust der Kontrolle über den eigenen Account.

Die Webseiten der verschiedenen Anbieter gleichen sich wie ein Ei dem anderen – minimalistisch, einfach und manchmal schon fast einschläfernd. Du suchst vergeblich nach einer Anleitung, wie das ganze Verfahren eigentlich abläuft, stattdessen wirst du mit Buzzwords wie "echt", "organisch", "sicher" und "hohe Qualität" bombardiert.

Ein Klick, und zack, stehst du vor dem Kaufbildschirm, der oft nur die Kreditkarte als Zahlungsoption anbietet. Du weißt sicherlich: Es ist durchaus nicht empfehlenswert Kreditkartendaten auf unbekannten Websites anzugeben, da diese leicht gestohlen und missbraucht werden können. Vergleichen lässt sich das mit dem Weitergeben deiner Pin an einen Unbekannten in der U-Bahn. Risky Business.

Im Jahr 2018 hat Instagram still und heimlich die eigene API eingeschränkt und schlussendlich geschlossen. Die Abkürzung API steht für Application Programming Interface beziehungsweise Programmierschnittstelle. Unter dem Begriff versteht man einen Kontaktpunkt, der unabhängigen Anwendungen die Möglichkeit bietet, untereinander Daten auszutauschen und miteinander zu kommunizieren. Die Instagram API hatte es somit anderen Apps ermöglicht, ihre Funktionen direkt auf der Benutzeroberfläche anzuwenden. Durch die Abschaffung konnten externe Apps ohne eine Erlaubnis und Prüfung von Instagram keinen Zugriff mehr erlangen. Als Ersatz dazu hat die Social Media Plattform die Graph-API und die Basic Display API eingeführt, welche deutlich restriktiver sind. Die Graph API basiert grundlegend auf der Facebook Graph API. Einen Zugang dazu erlangt man nur durch ein Instagram Business- und Creator*innen Konto. Ist dies vorhanden, erlaubt die Instagram Graph API die volle Kontrolle über alle Interaktionen in den sozialen Medien. Dazu gehören das Veröffentlichen von Beiträgen, Verwalten und Beantworten von Kommentaren sowie das Beaufsichtigen der Erwähnungen. Apps und Anbieter, die eine Moderation von Accounts unterbreiten, können, auf die Instagram Basic Display API zugreifen. Jedoch bietet sie nur einen Lesezugriff an.

Durch diese drastischen Änderungen hat sich der Handel mit Instagram Abonnenten komplett gewandelt. Zuvor musste man beim Kauf von Followern fast immer die eigenen Anmeldedaten mit den Anbietern teilen. Seither hat sich der Prozess angepasst. Das Erlangen der Abonnenten ist nun auch durch eine Verlinkung von deinem Instagram Profil möglich.

Ein Großteil der Anbieter wirbt mit echten und deutschen Followern. Sie geben vor, dass die Menschen aus deinem Land stammen und nur darauf warten dir zu folgen. Jedoch greifen viele Unternehmen auf Klick- oder Botfarmen zurück. Darunter versteht man organisierte Gruppen bestehend aus schlecht bezahlten Arbeitern, deren Tätigkeitsfeld darin besteht auf Werbung zu klicken oder Beiträge zu liken, kommentieren, teilen et cetera.

Bildbeschreibungstext

Tarif und Anzahl Follower wählen

Nachdem du dich für einen der zahlreichen Anbieter entschieden hast, musst du nun einen Tarif wählen. In dem Abschnitt "Kategorien von Fake Followern" haben wir dir bereits aufgezeigt, welche Optionen vorhanden sind. Neben der Qualität der Abonnenten ist auch die Anzahl entscheidend für den endgültigen Preis.

100 der einfachen Follower kannst du bereits für circa 3 Euro erwerben. 10.000 kosten dich um die 100 Euro. Premium Follower sind jedoch deutlich teurer. 1.000 Abonnenten dieser Art belaufen sich bereits auf 20 bis 40 Euro. Wählst du allerdings das Growth Management, wird eine monatliche Zahlung von ungefähr 50 bis 250 Euro auf dich zukommen. Nicht in der Rechnung inkludiert ist jedoch der Schaden an deinem Profil und deiner Reputation.

Zusätzlich bieten viele Anbieter die Option, die Auslieferung deiner Follower-Bestellung entweder auf einen Schlag oder Schritt für Schritt über mehrere Tage auszuführen. Ersteres könnte jedoch unerwünschte Aufmerksamkeit von Instagram erregen. Es ist ungewöhnlich, innerhalb weniger Stunden einen Zuwachs von 1.000 oder mehr Followern zu verzeichnen, es sei denn, dies resultiert aus einem viralen Inhalt.

Bildbeschreibungstext

Likes, Kommentare oder Views gefällig?

Viele Anbieter verkaufen neben Followern ebenfalls Likes, Reel oder Story Views und Kommentare. Zu Fake Followern kommt also Fake Engagement hinzu.

Die Likes stammen, genau wie die Follower, von Fake Accounts beziehungsweise Personen, die kein wirkliches Interesse an deinem Content haben. Ebenso funktioniert der Kauf von Kommentaren. Diese sind meist zufällig generiert und außerhalb des Kontextes deines Postings.

Diese Praxis führt dazu, dass die scheinbare Beliebtheit eines Profils auf unsoliden Grundlagen beruht, da das Engagement nicht von einer authentischen Community, sondern von gekauften Interaktionen stammt. Dies kann nicht nur zu einer Enttäuschung der Erwartungen führen, sondern auch zu negativen Auswirkungen auf das Algorithmus-Ranking und die organische Reichweite des Kontos.

Bildbeschreibungstext

Bezahlen und abwarten

Nachdem du deine Wahl getroffen hast, fehlt nur noch das Bezahlen. Grundlegend wirst du immer aufgefordert den Namen von deinem Instagram Konto sowie deine E-Mail Adresse anzugeben. Viele Provider akzeptieren nur eine Bezahlung per Kreditkarte. Warum das keine gute Idee ist, haben wir bereits im Abschnitt "Anbieter wählen" erklärt. Mittlerweile greifen mehrere Dienstleister auf Paypal, Krypto und ähnliche Zahlungsmethoden zurück.

Einige Anbieter setzen ein Konto auf ihrer Plattform voraus, während andere den Kauf direkt abwickeln. Wirst du jedoch nach den Anmeldedaten zu deinem Instagram Profil gefragt, solltest du stutzig werden. Dies ist für den Vorgang nur essenziell, wenn es sich um Managed Growth handelt. Alles andere kann extern gesteuert werden.

Die Bezahlung hat stattgefunden? Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Die Provider versprechen häufig eine Lieferung der Follower innerhalb weniger Minuten bis 72 Stunden. Allgemein beginnt der Prozess, sobald deine Kreditkarte belastet ist.

Wenn du dich für das Produkt "Growth Management" entschieden hast, dauert es länger bis du Ergebnisse siehst. Dies liegt daran, dass du erst deine Informationen sammeln und weitergeben musst und sich die jeweiligen Menschen anschließend dazu entscheiden müssen, dir ebenfalls zu folgen.

Bildbeschreibungstext

#/Fake Follower Anbieter/#

Wo kann man Instagram Follower kaufen

Trotz der offensichtlichen Risiken und potenziellen Folgen, die mit dem Kauf von Instagram Followern einhergehen, mag die Versuchung für einige immer noch groß sein. Für diejenigen, die dennoch diesen äußerst zweifelhaften Pfad einschlagen möchten, präsentieren wir hier drei Anbieter mit unterschiedlichen Produkten und Angeboten. Doch bevor du in die Welt des Follower-Kaufs eintauchst, ist es entscheidend, sich der möglichen Konsequenzen bewusst zu sein und eine informierte Entscheidung zu treffen. In diesem Abschnitt beleuchten wir, was diese Anbieter versprechen und warum es trotzdem keine empfohlene Vorgehensweise ist.

Let's Follow

Let's Follow ist ein Fake Follower Anbieter mit Sitz in Berlin. Sie bieten High Quality Follower, deutsche Follower und europäische Follower an. Wählst du das einfachste Angebot, kannst du bereits 1.000 Abonnenten für 12 Euro erwerben. "Echte deutsche" Instagram Follower belaufen sich auf rund 110 Euro pro 1.000 Stück. Zugleich kannst du auf der Website direkt Likes sowie Follower für deinen YouTube-, TikTok- und Twitch-Kanal kaufen. Der Kauf kann hierbei über Plattformen wie Paypal, Apple Pay oder Klarna abgewickelt werden.

Let's Follow verfügt über einen Whatsapp Chat, über den du deine Fragen im direkten Kontakt mit einer berechtigten Person klären kannst. Außerdem ist das Unternehmen auf der Seite Trustpilot verifiziert und kann überwiegend positive Bewertungen aufzeigen. Jedoch muss man hier beachten: Negative Kommentare können auf eine unkomplizierte Art und Weise gelöscht werden. Ein kritisches Hinterfragen ist daher angebracht.

Bildbeschreibungstext

Pathsocial

Pathsocial verspricht dir ein organisches Instagram Follower Wachstum ohne eine Verwendung von Bots oder gefälschten Nutzern. Hier handelt es sich nämlich um Growth Management. Zuerst teilst du Pathsocial deine Ziele mit. Du musst herausfiltern, welches Publikum du für dich gewinnen möchtest. Dies geschieht durch eine Eingrenzung von Alter, Geschlecht und Standort. Anschließend bewirbt der Provider deinen Content bei deiner Zielgruppe und sorgt somit für Aufmerksamkeit. Wenn Menschen deinen Account interessant finden werden sie dir laut Pathsocial folgen.

Das Gute daran: Pathsocial loggt sich nicht in dein Instagram Profil ein. Deine Anmeldedaten sind daher weitestgehend sicher. Weiterhin stürmt keine Bot Armee auf deinen Account zu, sondern echte Menschen, die den Anschein erwecken, tatsächlich an deinen Inhalten interessiert zu sein.

Das Schlechte daran: Pathsocial beruft sich auf der eigenen Website sehr stark auf Erwähnungen in Zeitschriften, Ratgebern und Verbraucherportalen wie Chip, Die Zeit oder heise online. Bei unserer ausführlichen Recherche konnten wir keinen dieser Artikel auffinden. Auch die Meinungen der Nutzer lassen zu Wünschen übrig. Viele Kunden beschweren sich über einen minimalen Anstieg der Follower sowie einen schlechten Customer Service.

Bildbeschreibungstext

GetInsita

GetInsita ist ein internationaler Anbieter für den Kauf von Instagram Followern. Die Bezahlung erfolgt daher nur in Form von US Dollar. Der Unterschied zu den anderen Plattformen ist die Art der angebotenen Pakete. Du hast die Wahl zwischen Instant Followern und Daily Followern. Bei dem Produkt Instant Follower kann man eine bestimmte Anzahl von Abonnenten kaufen, welche daraufhin sofort auf einmal geliefert werden. 1.000 Follower belaufen sich hierbei auf 26 Dollar. Die Option Daily Follower fungiert wie ein Abo. Zuerst wählst du den Zeitraum über den du deine Instagram Follower erhalten willst. Du hast die Wahl zwischen 30, 60 und 90 Tagen. Anschließend entscheidest du dich für eine Anzahl. Beispielsweise möchtest du 60 Tage lang 150 Follower pro Tag bekommen. Für umgerechnet 9.000 Abonnenten bezahlst du 1.36 Dollar am Tag was insgesamt rund 82 Dollar entspricht.

Der große Nachteil an GetInsita ist, dass die Instagram Follower höchstwahrscheinlich nur Fake Accounts sind und nach kürzester Zeit von der Social Media Plattform gelöscht werden. Außerdem findet man im World Wide Web keine Bewertungen von Kunden. Dies kann zum einen daran liegen, dass sie vorwiegend schlecht sind und gelöscht werden oder zum anderen daran, dass die Namen solcher Anbieter regelmäßig, zur Verschleierung, geändert werden.

Bildbeschreibungstext

#/Ist der Kauf legal?/#

Ist der Kauf von Followern legal?

Bestimmt fragst du dich nach all diesen Fakten, ob der Kauf von Instagram Followern überhaupt legal ist. Allgemein lässt sich sagen, dass du dich als Privatperson durch den käuflichen Erwerb von Abonnenten in einer rechtlichen Grauzone befindest. Du verstößt gegen die Richtlinien von Instagram, was dazu führen kann, dass du auf eine Blacklist gesetzt und gegebenenfalls komplett von der Plattform gesperrt wirst. Allerdings ist der Kauf als Privatperson nicht direkt illegal, da es dir keine direkten Vorteile bringt. Als Geschäftspersonen befindest du dich hierbei jedoch in einem nicht legalen Bereich. Im Jahr 2015 hat das Landgericht Stuttgart beschlossen, dass der Erhalt von Followern gegen Geld ein wettbewerbswidriges Verfahren ist. Dein Unternehmen gaukelt durch Fake Follower den echten Nutzern von Instagram Seriosität und Beliebtheit vor. Dadurch wird der Wettbewerb in dem sozialen Netzwerk unrechtmäßig verzerrt. Personen können daher Schadensersatz beanspruchen und du kannst schlimmstenfalls mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen, wenn du aufgrund von Täuschung durch den Erwerb der Follower, Likes, Kommentare oder ähnlichem einen Vermögensvorteil erzielt.

Bildbeschreibungstext

#/Gründe gegen den Kauf/#

Gründe gegen den Kauf

Der Kauf von Instagram Followern mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen, da das Wachstum eines Instagram Kontos sowie die Steigerung der Präsenz eine Weile dauern kann. Demgegenüber gibt es zahlreiche Gründe, warum der Kauf eine schlechte Idee ist.

Ein Grund ist die Offensichtlickeit von Fake Followern. Wenn dein Konto beispielsweise nur 50 Follower und drei Beiträge aufweist, dann aber plötzlich auf 1.000 Follower hochschnellt, sendet dies für Instagram eindeutige Warnsignale aus. Social Media Plattformen wie Instagram sind darauf programmiert, verdächtige Aktivitäten zu erkennen und zu unterbinden.

Einerseits werden Spam-Accounts in regelmäßigen Abständen gelöscht, was bedeutet, dass deine neu erworbenen Follower möglicherweise schnell wieder verschwinden. Andererseits kann das rapide Wachstum deiner Followerzahl dazu führen, dass Instagram dein Konto wegen ungewöhnlicher Aktivitäten "shadowbannt" – eine Maßnahme, bei der die Sichtbarkeit deiner Beiträge eingeschränkt wird. Im schlimmsten Fall könnte dies sogar zur Sperrung deines Kontos führen.

Wenn du in der Social Media Welt als Influencer erfolgreich werden willst, lass besser die Finger von gekauften Followern. Viele Unternehmen und Marken, die Influencer oder User Generated Content zur Vermarktung ihrer Produkte oder Dienstleistungen einsetzen wollen, prüfen im Voraus den jeweiligen Account sowie die damit verbundenen Aktivitäten ausführlich. Sie wollen mit ihrem eingesetzten Werbebudget voll und ganz von deiner Reichweite und Interaktionsrate profitieren. Wenn Unternehmen jedoch bemerken, dass die Anzahl deiner Follower sehr hoch ist, jedoch das Engagement ausbleibt oder deine Abonnenten größtenteils aus Fake Profilen bestehen, könnten sie die Zusammenarbeit verweigern. Dies kann eine Schädigung deines Rufes mit sich ziehen.

Darüber hinaus existieren einige Tools, mit denen man falsche Follower entlarven kann. Zwei Tools, welche bereits ohne eine Anmeldung kostenlos genutzt werden können, sind MODASH und insightIQ. Auf beiden Webseiten kannst du den Namen eines bestimmten Instagram Accounts eingeben und erhältst nach wenigen Sekunden Dashboards, die einen Einblick in Follower Zahlen, ungewöhnliche Abonnenten, Likes, Wachstum und Engagementraten geben.

Nicht nur Unternehmen, Marken und Dienstleister, sondern auch ganz normale Menschen ziehen bei einem übermäßigen Anteil an gefälschten Followern ihre Augenbrauen hoch. Der Kauf von Instagram Followern birgt die Gefahr, dass keine echte Community zustande kommt. Diese gekauften Follower bringen keinen wirklichen Mehrwert, da sie weder Interaktionen wie Likes oder Kommentare bieten noch jemals zu potenziellen Kunden werden. Darüber hinaus führen sie deine Analytics in die Irre. Zwar mag die Anzahl der Follower hoch sein, doch das entscheidende Involvement bleibt niedrig.

Im Gegensatz dazu wird es bei echten Followern einfacher zu verstehen, auf welche Art von Inhalten sie reagieren und welche weniger ansprechend sind. Das ermöglicht eine klügere Social Media Strategie.

So zeigt sich, dass der Kauf von Followern nicht nur das Vertrauen von Unternehmen und Marken beeinträchtigen kann, sondern auch echte soziale Interaktionen und ein sinnvolles Wachstum verhindert. Es lohnt sich, auf Authentizität zu setzen und eine engagierte Community aufzubauen, die auf echtem Interesse und gegenseitigem Wert basiert.

Bildbeschreibungstext

#/Lohnt sich der Kauf?/#

Fluch oder Segen - Lohnt sich der Kauf von Instagram Followern?

Diese Frage lässt sich, unserer Meinung nach, mit einem einfachen Wort beantworten: Nein.

Die Anzahl deiner Follower ist eine sogenannte "Vanity-Metrik" ohne einen aussagekräftigen ROI. Eine "Vanity-Metrik" (auch "Eitelkeitsmetrik" genannt) ist eine Kennzahl, die oft auf den ersten Blick beeindruckend erscheint, jedoch wenig Einblick in den tatsächlichen wirtschaftlichen Geschäftserfolg oder den Fortschritt eines Unternehmens bei relevanten Zielen bietet. Der Begriff ROI steht für Return on Investment und ist eine Kennzahl, die den finanziellen Erfolg oder die Rentabilität einer Investition im Verhältnis zu den Kosten misst.

Bei dem Kauf von Instagram Followern investierst du Geld in deinen Social Media Kanal, aber erhältst im Gegenzug keinen wirklichen Mehrwert. Erst wenn ein echter Interessente deinen Content ansprechend findet, dir daraufhin folgt, liked und kommentiert, kann er gegebenenfalls zu einem Kunden werden und zu deinem Umsatz beitragen.

Dies ist mit gekauften Followern eher unwahrscheinlich, da selbst die "hochwertigen" und "echten" Accounts nur im absoluten Ausnahmefall einen Bezug zu deiner Branche haben. Sie werden daher nie mit deinem Content interagieren, zu Kunden werden oder positive Mundpropaganda betreiben.

Bildbeschreibungstext

#/Der Kauf von Growth Management/#

Das passiert, wenn man Growth Management kauft

Der Erwerb von Growth Management-Dienstleistungen, in dem Versuch, das Wachstum von Social-Media-Konten zu beschleunigen, wurde von verschiedenen Portalen getestet, und die Ergebnisse weisen auf mehrere potenzielle Probleme hin.

Zunächst einmal reagiert Instagram oft mit Sicherheitswarnungen auf derartige Aktivitäten. Selbst der Einsatz von VPNs, um den Anschein zu erwecken, dass die Aktivitäten aus der eigenen Region stammen, scheint nicht immer effektiv zu sein. Instagram sendet weiterhin Sicherheitswarnungen aus und kann sogar Maßnahmen wie temporäre Sperrungen oder dauerhafte Sperren ergreifen.

Banken reagieren ebenfalls auf den Kauf von Follower- und Engagement-Dienstleistungen mit Warnungen vor Betrug. Anbieter könnten sogar angeben, dass die Zahlung nicht angekommen ist, was zu Unsicherheiten, weiteren Problemen und Kosten führen kann.

Die Testergebnisse zeigen oft, dass die erzielten Ergebnisse hinter den Erwartungen zurückbleiben. Viele Plattformen und Nutzer haben festgestellt, dass ähnliche Effekte selbstständig mit authentischeren Wachstumsstrategien erreicht werden können.

Neben den technischen Hürden können auch eigenartige Direct Messages (DMs) auftauchen – Nachrichten von Accounts, die versuchen, dir etwas zu verkaufen, Angebote zu machen oder eine scheinbare Interaktion herzustellen. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Nachrichten höchstwahrscheinlich nicht von authentischen Nutzern stammen, sondern von gefälschten oder automatisierten Accounts, die durch den Kauf von Growth Management-Dienstleistungen möglicherweise verstärkt wurden.

All diese Vorkommnisse scheinen dem Prinzip "You reap what you sow" zu folgen. Die Konsequenzen, angefangen bei Sicherheitswarnungen über Warnungen von Banken bis hin zu unauthentischen Direct Messages, deuten darauf hin, dass der Einsatz von fragwürdigen Wachstumspraktiken letztendlich mit negativen Folgen und unerwünschten Ergebnissen einhergeht.

Bildbeschreibungstext

#/Organisches Follower Wachstum/#

Ganz legal - So gewinnst du organische Instagram Follower

Warum Instagram Follower kaufen, wenn du mit einigen organischen Wachstums-Strategien deine eigene Social-Media-Party starten kannst? Wir zeigen dir, wie du ohne den Schatten des Follower-Kaufs eine Community aufbaust, die nicht nur echt, sondern auch richtig spannend ist.

Statt den verführerischen, aber riskanten Weg des Follower-Kaufs zu gehen, gibt es eine Fülle ethischer und effektiver Strategien, um deine Social-Media-Präsenz aufzubauen. Hier sind einige bewährte Praktiken:

Hervorragender Content und relevante Hashtags:

Nimm dir die Zeit, sorgfältig ausgearbeiteten Content zu erstellen, der nicht nur qualitativ hochwertig ist, sondern auch gezielt auf die Interessen deiner Zielgruppe abgestimmt ist und ihren Bedürfnissen gerecht wird. Jeder Beitrag sollte einen klaren Mehrwert bieten und dazu beitragen, eine Verbindung zu deinen Followern aufzubauen. Denke dabei über reine visuelle Elemente hinaus – Texte, Storytelling und eine ansprechende Bildsprache sind gleichermaßen wichtig.

Bei der Veröffentlichung deiner Beiträge auf Social Media-Plattformen wie Instagram ist die Auswahl relevanter Hashtags entscheidend. Nutze Hashtags, die nicht nur zu deinem Content passen, sondern auch von deiner Zielgruppe verwendet werden. Dadurch erhöhst du die Sichtbarkeit deiner Beiträge und erreichst potenziell neue Follower, die Interesse an deinem Content haben könnten.

Bildbeschreibungstext

Regelmäßiges Posten für die Explore-Seite:

Durch eine konsistente Veröffentlichung von Inhalten und den Aufbau einer engagierten Fangemeinde kannst du die Chancen erhöhen, dass deine Beiträge auf der Explore-Seite von Instagram erscheinen. Die Explore-Seite ist ein Bereich, in dem Nutzer Inhalte entdecken können, die ihren Interessen entsprechen, auch wenn sie den entsprechenden Accounts nicht folgen.

Instagram bevorzugt Inhalte für die Explore-Page, die bereits eine hohe Interaktion und Performance aufweisen. Das bedeutet, dass Beiträge mit vielen Likes, Kommentaren und Shares eine größere Wahrscheinlichkeit haben, auf der Explore-Seite angezeigt zu werden.

Bildbeschreibungstext

Werbung für deinen Instagram-Account:

Investiere gezielt Geld in Instagram-Ads, um deine Reichweite organisch zu steigern. Versuche deinen Username auf allen Social-Media Plattformen einheitlich zu halten und führe Cross-Promotion durch. Cross-Promotion ist eine kooperative Marketing-Strategie, bei der mehrere Personen, Marken oder Unternehmen zusammenarbeiten, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Auf Social Media kann dies beispielsweise durch gegenseitige Erwähnungen in Beiträgen, Stories oder Profilen geschehen, um die Aufmerksamkeit der Follower auf den jeweils anderen Account zu lenken.

Ebenso kannst du deinen Instagram Account in deiner E-Mail Signatur oder auf deiner Visitenkarte verlinken.

Bildbeschreibungstext

Wettbewerbe und interaktiver Content:

Diese Strategie geht über das einfache Posten von Inhalten hinaus. Durch das Anbieten von interaktiven und wertvollen Inhalten schaffst du einen echten Mehrwert für deine Follower. Gewinnspiele und Wettbewerbe sind dabei besonders wirkungsvoll, da sie nicht nur das Engagement deiner Abonnenten steigern, sondern auch das Teilen deines Profils fördern.

Gewinnspiele erzeugen eine spielerische Atmosphäre und regen dazu an, aktiv am Geschehen teilzunehmen. Dies kann von der Teilnahme an Umfragen bis zur Einreichung von kreativen Beiträgen reichen. Indem du Anreize in Form von attraktiven Preisen schaffst, motivierst du deine Community nicht nur, aktiv zu bleiben, sondern auch dein Profil mit anderen zu teilen.

Wettbewerbe ermöglichen es deinen Followern, sich auf kreative Weise einzubringen und ihre individuellen Fähigkeiten zu präsentieren. Ob es nun darum geht, das beste Foto zu posten, eine Geschichte zu erzählen oder ein bestimmtes Produkt kreativ zu nutzen – solche Wettbewerbe schaffen eine aktive Beteiligung und fördern die Gemeinschaftsbindung.

Durch diese interaktiven Maßnahmen steigerst du nicht nur das Engagement, sondern baust auch eine loyale und engagierte Follower-Community auf, die deine Inhalte nicht nur konsumiert, sondern aktiv teilnimmt und mit anderen teilt.

Bildbeschreibungstext

Fokus auf Beziehungen und Interaktion:

Die Grundlage für eine starke Online-Community liegt in der Schaffung echter Verbindungen zu deinen Followern. Ein zentraler Aspekt dieser Verbindung besteht darin, aktiv auf Kommentare zu reagieren und Umfragen durchzuführen. Durch das persönliche Eingehen auf Kommentare zeigst du nicht nur Wertschätzung für das Feedback deiner Follower, sondern schaffst auch einen Raum für authentische Gespräche.

Das Durchführen von Umfragen ermöglicht es dir, die Meinungen und Präferenzen deiner Community direkt einzubeziehen. Dies nicht nur als taktische Maßnahme, sondern als Möglichkeit, eine gemeinsame Basis zu schaffen und die Interaktion auf eine persönliche Ebene zu heben.

Eine aktive Beteiligung an diesen Interaktionsformen fördert nicht nur die Loyalität deiner bestehenden Community, sondern zieht auch potenzielle neue Follower an. Denn die Authentizität deiner Interaktionen trägt dazu bei, eine lebendige und engagierte Fangemeinde aufzubauen, die nicht nur deine Inhalte konsumiert, sondern sich aktiv beteiligt und langfristig mit deiner Marke identifiziert.

Bildbeschreibungstext

Im Trend bleiben:

Es ist wichtig, ständig über Trends und relevante Themen informiert zu bleiben, um eine dynamische Präsenz auf Social Media zu gewährleisten. Dies bedeutet nicht nur, passiv zuzusehen, sondern sich aktiv in Diskussionen einzubringen und an aktuellen Gesprächen teilzunehmen. Durch eine kontinuierliche Beteiligung an relevanten Themen zeigst du nicht nur, dass du am Puls der Zeit bist, sondern schaffst auch Möglichkeiten, deine Reichweite zu erweitern. Dabei geht es nicht nur darum, Follower zu gewinnen, sondern auch darum, eine engagierte Community aufzubauen, die deine Inhalte schätzt und teilt. Eine aktive Teilnahme an aktuellen Gesprächen ermöglicht es dir, als Influencer wahrgenommen zu werden und dein Netzwerk auf natürliche Weise zu erweitern.

Bildbeschreibungstext

#/Fazit/#

Fazit

In der schnell wandelnden Welt von Social-Media ist der Kauf von Followern eine verlockende, aber gefährliche Versuchung. Nachdem wir die verschiedenen Facetten dieses Themas beleuchtet haben, wird deutlich, dass die kurzfristigen Vorteile durch langfristige Konsequenzen überschattet werden. Der Einsatz fragwürdiger Praktiken kann nicht nur zu einem Verlust von Authentizität und Glaubhaftigkeit führen, sondern auch zu ernsthaften Schäden für das Engagement und die Reputation auf Social-Media-Plattformen. Statt auf den schnellen Erfolg zu setzen, ist es empfehlenswert, auf organische Strategien zu setzen, um eine echte, engagierte Community aufzubauen. Denn am Ende des Tages sind nicht nur Zahlen entscheidend, sondern vor allem die Qualität und Authentizität der Verbindungen, die wir online knüpfen.

Kontakt aufnehmenTeam kennenlernen

Autor des Blogartikels:

Anastasia Dönau

Gastautorin bei der Meisterwerk Agentur

Mit einem leidenschaftlichen Blick auf die Welt der sozialen Medien bringt Anastasia frischen Wind in die digitale Landschaft. Als erfahrene Gastautorin für unseren Social Media Blog teilt sie ihr tiefes Verständnis für die sich ständig verändernde Social-Media-Landschaft mit unseren Lesern.

Alles, was du zum TikTok Creator Marketplace wissen musst

Du bist TikTok-Creator oder ein Unternehmen, dass TikTok für sich neu erschließen möchte? Dann ist der TikTok-Creator-Marketplace deine beste Anlaufstelle. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst, um effektiv mit Unternehmen bzw. TikTok-Creatorn zusammenzuarbeiten.

Immer einen Schritt voraus: So revolutioniert Social Media Monitoring dein Business!

Bereit, die Social Media Welt aufzumischen? Unser Blogbeitrag über Social Media Monitoring ist wie dein persönlicher Spion für Likes und Shares. Wir zeigen dir, wie du mit cleveren Monitoring-Tricks den Durchblick behältst, Trends aufspürst und dabei auch noch Spaß hast. Mach dich bereit für eine Reise in die Welt des digitalen Erfolgs – dein Spiel, deine Regeln!

Branded Content erfolgreich auf Social Media nutzen

Branded Content kann ihre Marke auf Social Media stärken! Erfahren Sie, wie Sie Inhalte erstellen, die Ihre Zielgruppe ansprechen, Markenbewusstsein steigern und Verkäufe fördern. Nutzen Sie praktische Tipps und Tools für erfolgreichen Branded Content auf Instagram.

media_references

Aktuelles und Neuigkeiten aus der Welt des Social Media Performance Marketings!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte regelmäßig kostenfreie Beiträge rund um Social Ads, Performance Marketing und anderen Themen aus der Welt sozialen Medien. Hier sitzt du direkt an der Quelle für den neusten sh*t aus dem Social Web. Wir sind dein junges, dynamisches und ideenreiches Media Team direkt aus dem grünen Herzen Deutschlands. Du hast Fragen oder benötigst Unterstützung bei der Realisierung deines Projekts? Anfragen - wir beißen nicht!

Bitte gebe eine E-Mail an. Jede E-Mail Adresse kann nur einmal für den Newsletter angemeldet werden.

Meisterwerk

Meisterwerk Agentur

Inhaber: Niclas Meister


Goldbacher Str. 29

D-99867 Gotha

Deutschland (Thüringen)


meisterwerk.media